Pressekonferenz am 31.03.2011 im Kultusministerium in München

 

 

Neben den Realschulen aus Herrsching und aus Bessenbach durfte die Johann-Rieder-Realschule am 31.03.2011 ihr MINT-Projekt vor dem Kultusminister und Vertretern der Wirtschaft und der Presse vorstellen.

 

 
Der Staatsminister Herr Dr. Spänle, Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der deutschen Wirtschaft sowie Michael Mötter, stellvertretender Geschäftsführer des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft waren von unserem Konzept sichtlich angetan. Der Gedanke so früh wie möglich mit naturwissenschaftlicher Bildung zu beginnen, sowie ältere Schüler (Realschüler) den jüngeren Schülern (Grundschülern) etwas beibringen zu lassen, hat sie überzeugt. Und so wurden wir darin bestärkt, unseren Weg weiterzugehen. Der Ansatz die Lebenswelt der Kinder zur Forscherwelt zu machen, alltägliche Erscheinungen zu klären und so den Schülern ihre Umwelt ein Stück weit mehr erklärbar und verstehbar zu machen, fand großen Anklang. Dadurch werden das naturwissenschaftliche Wissen der Schüler und deren Anwendung zu einer Selbstverständlichkeit.

 

 

Um dieses Ziel zu erreichen folgen wir einem weisen Spruch Heraklits:

Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.“

 

 

Fernsehbeitrag auf München-TV (externer Link)

 

 

 

 

Aktuelles

Brillenprojekt in Kunst
Klassen: 7c, 7d, 7e
"Wir haben den Durchblick"

 

Infos für neue
Schüler 2018/2019
Info-Abend am 27.02.

 

Info-Abend zur Entscheidung
"Ausbildungsrichtung"

ab der 7. Klasse
am 28.02. um 19 Uhr

 

Boys & Girls Day

am 26.04.2018
(Anmeld. bis 16.04.)

 

Faschingsferien
12.02. - 16.02.2018

 

Infos zur
Abschlussprüfung
2018

 

Bericht vom
Besuch der italienischen
Schüler aus Padua

 

 

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden: