Einen ganzen Vormittag lang experimentierten Schülerinnen und Schüler der 9a bzw. 9b der Johann-Rieder-Realschule (JRRS) zusammen mit Viertklässlern der Grundschule an der Prinzregentenstraße oder der Volksschule Prutting.

 

Gemeinsamer Unterricht von Grund- und Realschülern nach dem Motto: „Große lehren Kleine“! Die Neuntklässler der JRRS wie auch die Dritt- und Viertklässler der Prinzregentenschule sowie die Forschergruppe der Volksschule Prutting fiebern diesen Tagen immer schon entgegen.

 

In vielen Stunden bereiten die Schüler der Realschule in ihrer eigentlichen Freizeit die Experimente für die Grundschüler vor. Bereits zu zwei Themenkreise „Kreislauf des Wassers“ und die „Verbrennung“ haben sie jeweils 10 Stationen erarbeitet, an denen die Grundschüler Experimente durchführen. Diese bauen auf den Unterrichtsstoff auf, der bereits behandelt wurde. Dabei geht es z. B. um die Bestimmung des unterschiedlichen Kalkgehalts von Leitungs-, Mineral- und Regenwasser, den Quelldruck, die Auswirkungen des sauren Regens, die Änderungen des Aggregatzustands als auch um die Reinigung der Abwässer. Bei der Verbrennung geht es um die Voraussetzungen der Verbrennung, außerdem sollen verschiedene Verbrennungsreaktionen miteinander verglichen werden. Produkte der Verbrennung sollen zudem nachgewiesen werden. Und als Highlight gilt das „Schwarze Mehlmonster“.

 

Als nächste Herausforderung wollen die Schüler noch Versuche zum Magnetismus zusammenstellen und zum Themenbereich „Kreislauf eines industriell gefertigten Produkts“ sollen Lutscher hergestellt werden.

 

Die Grundschüler hatten bereits alle das entsprechende Themengebiet abgeschlossen und konnten nun an 10 verschiedenen Stationen dazu experimentieren. Dabei wurden jeweils zwei bis drei Grundschüler von einem Realschüler betreut.

 

Im Rahmen der MINT-Initiative werden an der Johann-Rieder-Realschule seit diesem Schuljahr verstärkt Projekte im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich angeboten. Die Prinzregentenschule fördert schon mehrere Jahre gezielt die Neugier der Schüler an Natur und Technik. In der Kooperation beider Schulen dürfen sich die „Großen“ als Lehrende versuchen und dabei ihr Geschick erproben, das erworbene Wissen zu vermitteln. Die „Kleinen“ erhalten die Möglichkeit, in Kleingruppen zu experimentieren und Zusammenhänge buchstäblich zu ‚begreifen’. Es zeigte sich, dass dabei schnell ein vertrauensvolles Miteinander von Lehrenden und Lernenden gefunden wird, auf beiden Seiten Interesse geweckt und das Wissen durch Erleben nachhaltig aufgenommen wird.

 

Für alle Beteiligten stellt dieses Projekt eine Bereicherung dar. Es ist beabsichtigt, dieses Projekt kontinuierlich jedes Jahr fortzusetzen.

 

Aktuelles

Infos für neue

Schüler 2018/2019

keine Online-Anmeldung!

  

Rieder´s
Bunter Abend war
ein voller Erfolg.
Nachlese folgt
demnächst.

(Vielen Dank an
alle Mitwirkenden!)

 

Pfingstferien
vom 22.05-01.06.

  

Infos zur
Abschlussprüfung
2018

 

 

 

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden: