Werken

Das Fach Werken bietet die Möglichkeit, durch eigenes praktisches Tun, die individuellen handwerklichen und gestalterischen Fähigkeiten – die sogenannte motorische Intelligenz – der Jugendlichen zu entdecken und zu fördern.
In einem handlungsorientierten Unterricht und enger Verknüpfung von Theorie mit Praxis lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Werkstoffe (Holz, Ton, Metall, Kunststoff, Papier) sowie die entsprechenden Werkzeuge und Werktechniken zu deren Verarbeitung kennen. Dabei erhalten sie umfassende Einblicke in die heutige Arbeitswelt des Handwerks sowie der Industrie und Technik.
Durch selbstständiges und planvolles Arbeiten im Werkunterricht werden auch Selbstvertrauen, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Wichtige soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Toleranz und Hilfsbereitschaft sind Grundlagen für den Unterrichtserfolg.
Im Fach Werken erleben die Schüler die Fähigkeit zur Teilhabe an der vom Menschen gestalteten Umwelt und sie erhalten Anregungen, die für ihre spätere Berufswahl entscheidend sein können.

 

(Quelle: LehrplanPlus, Fachprofil Werken, Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München)